Blackspark Media

MUSIC PUBLISHING

Artikelsuche

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen allen Liefergeschäften zugrunde, sofern nicht generell oder durch Einzelvereinbarung schriftlich ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Widersprechende Geschäftsbedingungen des Kunden sind durch die nachfolgenden Bedingungen aufgehoben.
  2. Die Darstellung der Produkte im Internetauftritt des Verlages beinhaltet lediglich eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Vertragsangebotes. Indem der Kunde eine Bestellung absendet, gibt er ein Angebot im Sinne des §145 BGB ab. Der Besteller erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail. Die Bestellbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine Annahmeerklärung dar. Der Kaufvertrag kommt dadurch zustande, dass der Verlag das Angebot des Bestellers zum Abschluss eines Kaufvertrags schriftlich bestätigt (Auftragsbestätigung). Angebote und Aufträge sind freibleibend bis zur Auftragsbestätigung und/oder Rechnung.
  3. Der Warenversand an Privatkunden erfolgt gegen Vorkasse mit Überweisung oder per Nachnahme. Bei Lieferung gegen Vorkasse wird die Bankverbindung für die Überweisung mit der Auftragsbestätigung bekanntgegeben. Der Warenversand an Händler kann auf Wunsch auch gegen Rechnung erfolgen. Bei Lieferung gegen offene Rechnung wird die Zahlung sofort fällig. Eventuelle Bankgebühren dürfen nicht zu Lasten des Verlages gehen.
  4. Der Besteller trägt die Kosten für Versand (Porto) und Verpackung, nachfolgend zusammengefasst als Versandkosten. Der Warenversand erfolgt per Deutsche Post AG oder DHL, abhängig vom Umfang der Bestellung. Innerhalb Deutschlands betragen die Versandkosten ab 3,00 €, bei Zahlung per Nachnahme ab 6,00 €, abhängig vom Umfang der Bestellung. Bei Nachnahme fällt je Sendung zusätzlich eine Zustellungsgebühr von 2,00 € an, die an den Zusteller direkt bei Übergabe zu entrichten ist. Die für die jeweilige Sendung fälligen Versandkosten werden mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt.
  5. Bei Lieferung per Nachnahme oder Rechnung beginnt die Lieferzeit mit der Auftragsbestätigung, bei Lieferung gegen Vorkasse mit Eingang der Zahlung auf das mitgeteilte Bankkonto. Die Lieferzeit beträgt vierzehn Tage. Ist ein Produkt kurzfristig ausverkauft, wird der Besteller in der Bestellbestätigung darüber informiert, und die Lieferung erfolgt zum schnellstmöglichen Termin. Wird die Lieferzeit um mehr als 4 Wochen überschritten, ist der Besteller berechtigt, eine Nachfrist zu setzen und nach fruchtlosem Ablauf vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Teillieferungen sind zulässig, hinsichtlich dieser ist bei rechtzeitiger Lieferung ein Rücktritt nicht möglich. Bei höherer Gewalt wird die Lieferfrist um die Dauer der Behinderung in angemessener Weise verlängert, auch wenn derartige Ereignisse während eines bereits vorliegenden Verzugs entstehen. Bei Liefer­- oder Leistungsverzug oder bei Unmöglichkeit der Lieferung oder Leistung sind Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung ausgeschlossen, es sei denn, dem Verlag fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.
  6. Bei berechtigten Beanstandungen fehlerhafter Ware erfolgt Ersatzlieferung. Bei Transportschäden oder Verlust durch unsachgemäße Zustellung besteht dieser Anspruch jedoch nicht. Eine Versicherung der Ware gegen Transportschäden erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch und zu Lasten des Bestellers. Nimmt der Besteller die Ware nicht ab, ist der Verlag berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Im letzteren Fall ist der Verlag berechtigt, entweder ohne Nachweis eines Schadens 25 % des Ladenpreises oder Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu verlangen, es sei denn, der Besteller weist einen geringeren Schaden nach.
  7. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verlages.
  8. Die bei der Bestellung gewonnenen persönlichen Daten des Kunden werden gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes vertraulich behandelt.
  9. Widerrufsbelehrung für Verbraucher (Privatkunden).
    Als Verbraucher gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab dem Eingang der Bestellbestätigung ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Zur Ausübung seines Widerrufsrechts muss der Verbraucher den Verlag mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung über den Widerruf informieren. Er hat in diesem Fall die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Widerruf an den Verlag zurückzusenden oder zu übergeben.
    Die Rückzahlung erfolgt unverzüglich und spätestens innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Ware wieder beim Verlag eingegangen ist. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung trägt der Verbraucher. Der Verbraucher muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.